BAUM ÜBER BORD

Welche Zukunft bewegt uns?

Der Bebauungsplan 303 „Hauptpost“

legt den Neubau eines Intercity-Hotels und eines Parkhauses in Bahnhofsnähe fest. Für das Projekt wird ein Eingriff in eine Waldfläche mit altem Baumbestand erforderlich. Nicht nur dieser Tatbestand sorgt für Widerstand gegen die Planung.

Diese Seite navigiert zu Informationen von GegnerInnen und BefürworterInnen des Projektes, und zu Beteiligungsmöglichkeiten für Interessierte und Betroffene.

Bitte meldet Euch bei Fragen, Anregungen und Kritik bei wald@grain.one oder via unserem Kontaktformular unten auf dieser Seite.

Flensburger Bürgerinitiativen schließen sich zusammen

Erster gemeinsamer Auftritt des Netzwerks am Freitag, den 28.8. zwischen 15 und 18 Uhr auf dem Südermarkt.

Flensburg in Bewegung, kurz FLIB, so heißt das neu gegründete Netzwerk engagierter Flensburger BürgerInnen. Bei der Aktion auf dem Südermarkt kann man sich über Themen des Netzwerks informieren oder auch an offenen Gesprächsrunden teilnehmen.
Flensburg hat eine lange Tradition des bürgerschaftlichen Engagements. Es gibt Vereine,
Stadtteil-Vereine, Ortsgruppen überregionaler Vereine, Bürgerforen und Bürgerinitiativen. In den letzten Jahren haben die Art und Weise, wie stadtplanerische Vorhaben durchgesetzt werden und die mangelhafte Kommunikation mit der Verwaltung und mit Teilen der Politik zu einer zunehmenden Frustration der engagierten Gruppen geführt.
Das Netzwerk fordert deshalb mehr Transparenz, gründlichere Argumentationsabwägung sowie bessere Beteiligungsmöglichkeiten bei Entscheidungen, die den zukünftigen Charakter der Stadt Flensburg bestimmen. Außerdem wird kritisiert, dass auf die neuen Herausforderungen des Klimawandels nicht angemessen reagiert wird.


Wie soll Flensburg sich entwickeln?
Wie wollen wir den städtischen Raum gemeinsam nutzen?
Und welche Fragen bewegen Sie/dich?

 

Online Petition

für den uneingeschränkten Erhalt des Bahnhofswaldes

Die Bürgerinitiative Bahnhofsviertel Flensburg

für den uneingeschränten Erhalt des Bahnhofswaldes

Spendenkonto

Spendenkonto bei der GLS-Bank:
IBAN DE42 4306 0967 1018 7219 01
Kontoinhaberin Chr. Schmitz-Strempel
Verwendungzweck: „Bahnhofswald“

Mit einer Spende (jeder Beitrag hilft) unterstützt ihr die BI Bahnhofsviertel Flensburg bei der Finanzierung für eine Klage.

Wo und was soll gebaut werden?

 

Informationen der Stadt und aus der Politik

 

Kontakt für Fragen, Anregungen etc.

13 + 4 =